Espresso-Schokoladen-Tarte mit Brombeeren!

Meine Große liebt Schokoladenkuchen. Man kann fast sagen, sie lebt für Schokoladenkuchen. Neulich kam sie – wie jedes Jahr – mit der Ansage: „Du weisst Mama, was für einen Kuchen ich mir zum Geburtstag wünsche?“

„Äääähm …. Nöööö … .“ ;)))

 

Ihr Geburtstag ist noch ein Stückchen weit weg – trotzdem spielen wir jedes Jahr dieses Spiel! Ich die unwissende Wissende, sie die Schokokuchen-Lechzende.

 

„Hast du da eine besondere Idee im Kopf? Ich habe da nämlich einen tollen Bananenkuchen gesehen und dachte, ich mache diesen zu deiner Feier!“

 

Hähähähä …

 

Es folgen große Augen, zur Unkenntlichkeit verzerrtes Gesicht und gespielte Würgereize, die ich hier GAR NICHT wiedergeben möchte.

 

Natürlich bekommt meine Große ihren heißgeliebten Schokokuchen … 😉 … in der Zwischenzeit aber verspeisen wir diese saftig-schokoladige Espresso-Schokoladen-Tarte mit süßen Brombeeren!

 

Espresso-Schokoladen-Tarte mit Brombeeren

 

 für eine 20er Form braucht Ihr:
 
 
 140 g Zartbitterschokolade
180 g Vollmilchschokolade
180 g Butter
1 Vanilleschote
1 Pckg. Vanillezucker
120 g Puderzucker
3 Eier
2 EL Speisestärke
3 TL Espressopulver
3-4 TL Kakaopulver
ca. 300 g Brombeeren
Schokolade zerkleinern und mit der Butter und dem Vanillemark in einem Topf schmelzen – dabei regelmäßig rühren. Puderzucker, Vanillezucker und die Eier schaumig schlagen und die Schokoladenmischung hinzufügen. Alles weiter schlagen. Speisestärke und Espressopulver hinzufügen und zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten. Die Backform mit etwas Butter einfetten und den Teig bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) ca. 30 – 40 Minuten backen. Stäbchenprobe zwischendurch nicht vergessen! Sollte der Teig nach etwa 25 Minuten dunkler werden, mit Alufolie abdecken. Die abgekühlte Tarte mit dem Kakaopulver bestreuen und mit den Beeren dekorieren.

 

Die Große war so begeistert, dass sie diese Tarte als durchaus geburtstagstauglich erklärt hat :)))) . Das soll schon ‚was bedeuten!
Und seid Ihr auch solche Schokoladenkuchen-Junkies wie sie  … oder doch eher lieber fruchtig oder marzipanig unterwegs?

 

8 Comments

  1. Hi!
    Ich hab' zwar heute auch schon gebacken und auch davon genascht, aber wenn ich mir Deine wunderbaren Fotos ansehe, läuft mir direkt schon wieder die Spucke im Mund zusammen!!!! 😉 Das Rezept kommt sofort auf meine "To-Do-Liste"!
    Hoffentlich finde ich noch ein paar schöne Brombeeren. Durch die Trockenheit sind sie bei uns ziemlich "mickrig" …
    Liebe Grüße, Heike

    • Hihihi …. jaaa, liebe Heike! So soll es sein :)))

      Ich habe bei uns auch leider keine schönen Brombeeren sammeln können. Die auf den Bildern sind vom Markt. Sie haben mich einfach so schön angelächelt – da konnte ich nicht anders :-)

      Viel Spaß beim Nachbacken! Bin schon gespannt, wie die Tarte dir schmecken wird!

      Viele liebe Grüße
      Mariola

  2. Liebste MadameTam Tam,

    da möchte man doch vorn rein hüpfen, mittig etwas verweilen und sich suhlen, hinten vollgeschmiert wieder zum Vorschein kommen und grunzen vor Glück!!

    xxx

    Karin

  3. Einfach göttlich, dein Espresso-Schokoladen-Tarte!!! Und dazu einen leckeren Espresso.

    Meine Kleine ist auch so ein Schokoladenkuchen-Fan und ich werde ihr nächste Woche zum Geburtstag auch einen Schokokuchen backen.

    Liebe Grüße,
    Sabine

    • Wie wundervoll, liebe Sabine!
      Ich wünsche Euch ganz viel Freude beim Feiern und Verkosten!
      Mmmmhhhh … da kriege ich jetzt selber wieder Lust auf einen solchen Kuchen :))))
      Liebste Grüße
      Mariola

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *