Bald ist Muttertag! Turboschnelle Last-Minute-Ideen für ein kleines, gelungenes Fest!

#muttertag, #dankemama
Kaffekränzchen im Freien

 

#erdbeerclafoutis, #madametamtam, #dankemama, #muttertag
Erdbeer-Clafoutis

 

#dankemama, #madametamtam, #picknick
Picknick mit Madame Tam Tam

 

#milchkuchen, #muttertag, #madametamtam, #dankemama
Milchkuchen
Ist es Euch schon aufgefallen? Bald ist Muttertag! Und habt Ihr Euch schon etwas für Eure Mamas ausgedacht? Ja? Nein? Nicht so richtig? Bis jetzt keine Zeit gefunden? Kann ich alles gut verstehen, weshalb ich mit meiner Mama den Muttertag schon mal vorgefeiert habe :))). Jetzt haben wir keinen Stress mehr! Eine unbedingt empfehlenswerte Methode, die fantastisch funktioniert und allen Beteiligten viel Spaß macht :)), denn es wird hauptsächlich gegessen – was ja bekanntlich glücklich macht!

 

#madametamtam, #picknick
Picknick mit Madame Tam Tam

 

#madametamtam, #picknick, #muttertag
romantisches Picknick mit Madame Tam Tam

 

#madametamtam, #kaffeekränzchen, #picknick, #muttertag
Muttertags-Kaffekränzchen im Freien mit Madame Tam Tam

 

Den Rahmen, den ich mir für unser kleines Fest ausgedacht habe, war ein Kaffeekränzchen im Freien … unter unserem kleinen Apfelbaum, der gerade kleine, zarte Blüten trägt.

 

#muttertag, #dankemama, #madametamtam
#dankemama

 

#milchkuchen, #dankemama, #muttertag, #madametamtam
Milchkuchen

 

#picknick, #madametamtam
Picknick
Gebacken habe ich zwei leckere kleine Kuchen. Dazu gab es köstlichen Kaffee und mit weißer Schokolade überzogene Erdbeeren. Für ein gemütliches Kaffekränzchen reicht das vollkommen aus und alles, was auf den Tisch kam, hat nicht mehr als eine Stunde Aufwand gemacht. Äußerst praktisch das Ganze bei soooo viel Genuss!

 

#madametamtam, #milchkuchen, #dankemama
Milchkuchen

 

#milchkuchen, #madametamtam
Milchkuchen

 

Gebacken habe ich einen Milchkuchen! Total verrückt – denn die Hauptzutat ist hier vor allen Dingen … na was, wohl? Milch! Als ich diesen fantastischen Kuchen bei meiner lieben Freundin Karin auf ihrem Blog Lisbeths gesehen habe, war ich hin und weg. Er sah nicht nur lecker aus! Karin hat ihn auch aus so einfachen Zutaten hergestellt, dass ich hier mal tollkühn behaupten möchte, dass jeder diese Zutaten in der Küche hat. Für mich persönlich war die Haupt-Zauberzutat bei diesem Kuchen – ganz klar – die Zeit! Er lässt sich sehr schnell zubereiten, braucht aber Zeit zum Auskühlen. Das müsst Ihr unbedingt beachten, wenn Ihr ihn machen wollt. Geschmacklich ist diese Kreation eine Art aromatischer „Puddingkuchen“ auf den bei uns zu Hause vor allem Herr Tam Tam und die Kleine total abfahren. Ich konnte gar nicht so schnell gucken, wie sie ihn verputzt haben 😉 !

 

#milchkuchen, #madametamtam, #dankemama, #muttertag
Milchkuchen

 

Milchkuchen

Für eine Tortenform mit 15 cm Durchmesser braucht Ihr:
2 Eier
1 EL Wasser
1-2 TL Vanille-Extrakt
70 g Feiner Zucker
60 g Butter
60 g Mehl
250 ml lauwarme Milch
Puderzucker
Den Ofen auf 200 g vorheizen. Die leere Tortenform in den Ofen stellen und ebenfalls vorheizen. Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. In einer weiteren Schüssel Eigelb, Zucker, Vanille-Extrakt und Wasser cremig aufschlagen. Butter in einem Topf zerlassen und in die cremige Masse rühren. Das Mehl hinzufügen und miteinander vermengen. Die Milch darüber gießen und alles verrühren. Das geschlagene Eiweiß unterheben.
Die gesamte Masse ist noch sehr flüssig! In diesem Zustand wird sie aber in die Tortenform gegossen. Wenn die Tortenform bereits im Ofen vorgeheizt wurde, dann verschließen sich alle Stellen automatisch, sobald der Teig auf die heiße Form trifft und es läuft nichts aus.
Die Ofentemperatur auf 160 Grad Umluft reduzieren und den Teig ca. 35-45 Minuten backen.
Die Stäbchenprobe nicht vergessen!
Kuchen aus dem Ofen herausnehmen und vollständig auskühlen lassen.
TIPP: Wenn Ihr keinen Vanille-Extrakt zu Hause haben solltet, dann fügt das Mark einer Vanilleschote hinzu oder aber ersetzt den Vanille-Geschmack durch Rum oder Amaretto!
#muttertag, #picknick, #dankemama, #madametamtam
Picknick zum Muttertag
#picknick, #madametamtam
Picknickglück
Neben dem Milchkuchen habe ich auch kleine, feine Erdbeer-Clafoutis gemacht! Sie lassen sich ebenfalls sehr schnell herstellen und schmecken lauwarm am Besten.
#erdbeerclafoutis, #clafoutis, #madametamtam
Erdbeer-Clafoutis

Erdbeer-Clafoutis

Für 8 kleine Schälchen braucht Ihr:
60 g gemahlene Kalifornische Mandeln
150 g Weizenmehl
1 Prise Salz
Das Mark einer Vanilleschote
50 – 70 g Feinster Zucker
60 g Muscovado-Zucker
1 Pckg. Vanille-Zucker
2 Eier
3 Eigelb
250 ml Sahne
8 Erdbeeren
Puderzucker
Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Mandeln mit Mehl, Salz und allen drei Zuckersorten vermischen. Eier, Eigelb und Sahne hinzufügen und alles verrühren, bis ein klümpchenfreier Teig entsteht. Die Erdbeeren waschen, die grünen Blätter entfernen und halbieren. Dein Teig auf die Förmchen verteilen und mit jeweils zwei Erdbeerhälften garnieren, wobei die Schnittfläche der Erdbeeren nach unten zum Teig zeigen sollte.
Im Ofen bei 180 Grad ca. 20-30 Minuten backen. Bitte eine Stäbchenprobe machen! Aus dem Ofen nehmen und ein bisschen abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben und noch lauwarm genießen!
TIPP: Jeder hat einen anderen Zuckergenuß! Ich persönlich mag es immer etwas süßer – deshalb kann ich nur jedem empfehlen, den Teig mit Zucker abzuschmecken, bevor er auf die Förmchen verteilt wird. Ich habe den Teig mit 20 g mehr Zucker zubereitet (also 70 g Feinster Zucker).
TIPP: Falls Ihr keinen Muscovado-Zucker zu Hause haben solltet, ergänzt ihn einfach durch normalen Zucker oder durch Rohrzucker. Letzteren ziehe ich in der Regel vor.
TIPP: Sollten die Clafoutis zu schnell dunkel werden, müsst Ihr sie beim Backen mit Alufolie abdecken!
#erdbeerclafoutis, #clafoutis, #madametamtam
Erdbeer-Clafoutis
#radbag, #dankemama, #madametamtam, #muttertag
Danke Mama mit Schokowrappern von Radbag, #dankemama
Und während alle schon so langsam schlabbern, genießen, das Geschirr klappern lassen … verrate ich Euch noch einen süßen Verpackungstipp für kleine Muttertagsgeschenke. Radbag hat nämlich eine Muttertags-Blogparade gestartet und stellt Euch drei süße Schokowrapper zur Verfügung. Die könnt Ihr dann praktischerweise zu Hause ausdrucken und kleine Geschenke darin einpacken – und falls Ihr Lust bekommen solltet und bei der Parade mitmachen möchtet, wo Ihr auch etwas gewinnen könnt … alles dazu (incl. Wrapper-Freebies) erfahrt Ihr HIER.
#muttertag, #picknick, #mops, #madametamtam
Mops beim Picknick
#milchkuchen, #madametamtam, #muttertag
Milchkuchen
Ich wünsche Euch viel Freude mit Euren Mamis!
Eure,
Madame Tam Tam
#picknickimpressionen, #madametamtam
Picknick
#picknick, #madametamtam, #muttertag
Picknick zum Muttertag
Wer nachlesen möchte, was andere Blogger sich so ausgedacht haben und wer gewonnen hat, hier entlang bitte!

8 Comments

  1. Liebe Mariola,
    für dieses erste Bild wäre ich auch gerne eine Mama. Eine ganz tolle Szene und mit so viel Liebe zum Detail arrangiert, ich bin so begeistert und deine Mutter war bestimmt gerührt. Auch deine Backkreationen stehen deinem Arrangement in nichts nach. Einfach toll.
    Sei lieb gegrüßt und hab ein feines Muttertags-Wochenende
    Tanja

    • Liebe Tanja,
      vielen, vielen Dank für all die schönen Worte – wenn ich könnte, würde ich Dich jetzt ganz doll drücken! Stell Dir das bitte jetzt einfach mal vor :))).

      … Meine Mama hat vor allen Dingen gefragt, wann wir endlich essen können …. hahahahaha … oder: "Bist du jetzt fertig?" , "Können wir jetzt essen?" , "Kind, gleich wird's dunkel" , "Siehst Du überhaupt noch was durch die Linse?" … :)))

      Ganz liebe Grüße,
      Mariola

  2. Dieser H U N D !!!!! :)

    Liebe Mariola,

    es sieht einfach nur wunderschön aus!! Und dein Milchkuchen ist ne Wucht! Ist es nicht toll wieder draußen fotografieren zu können. Ich würde mich sofort dazu setzen und ein Pläuschchen mit euch halten. Das schönste Wochenende für dich und ganz liebe Grüße

    Karin

    xxx

    • Liebe Karin,
      das wäre ein tolles Vergnügen, mit dir auf der Decke :)))) … Kreischalarm garantiert!! Hahahahaha … Und ja, endlich ist es wieder so schön, dass ich draußen fotografieren kann!! Wie habe ich das in diesem hässlichen grau-in-grau-Winter vermisst. … Und unser Nuckel, hach, ja … der Nuckel ist das beste Möpschen der Welt :))) … unser Sohn!
      xoxo
      Mariola

  3. Liebe Mariola :)

    Da hat sich die Jutta sicher vertan und den Namen verwechselt weil du mir geantwortet hast ? 😉
    Aber, man freut sich ja trotzdem :)

    Happy Weekend

    xxx
    Karin

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *