Der Winter wird … beige … mit Blätterteigdreierlei: Blätterteigschnecken, Zimtapfel im Blätterteig und Quarkplundern!

Zimt-Ingwer-Apfel im Blätterteig

 

Winter

 

Ich gebe nicht auf! Ich habe immer noch die große Hoffnung, dass der Winter sich noch blicken lässt. Momentan steckt er wohl irgendwo in Nordamerika fest und lässt es im kanadischen Revelstoke so richtig schön mit „Champagne Powder“ krachen (schau hier).

 

Winter
Winter

 

Während wir hier also in unseren vier Wänden hocken und sehnsüchtig darauf warten, dass Frau Holle endlich aus den Puschen kommt und ihre Arbeit wieder aufnimmt, genießen andernorts die Menschen des Winters Pracht. Ist das noch fair?!
Blätterteigschnecken

 

Langweilig ist es bei uns zu Hause trotz dieser Warterei nicht! Diese vertreiben wir uns hier beispielsweise mit diversen Blätterteigexperimenten. Okay, das ist nicht ganz korrekt. ICH vertreibe sie mir auf diese Weise … die restlichen Familienmitglieder u. a. damit, diese Experimente zu
testen.

 

Winter

 

Wenn Ihr auch eine Lust auf etwas Süßes verspüren solltet, das ohne großen Aufwand sich schnell realisieren lässt, dann seid ihr heute hier genau richtig! Momentan höre ich nämlich fast täglich: „Mama, kannst Du nicht wieder diese Apfelküchlein machen? Die waren so lecker!“

Zimt-Ingwer-Apfel im Blätterteig

 

Zimt-Ingwer-Apfel im Blätterteig

 

Für 4 Portionen

1 saurer Apfel
100-150 g
Zucker
1 TL
Zimtpulver
½ TL
Ingwerpulver
½ frische
Blätterteigrolle
Puderzucker
zum Streuen

Den Apfel schälen und in Scheiben schneiden. Mit Zucker, Zimt und Ingwer vermischen und kurz ziehen lassen.

Eine halbe Blätterteigrolle in 4 Stücke teilen und auf kleine Förmchen verteilen. Den Zucker-Apfel hineinlegen und bei 170 Grad ca. 20 min. backen.

Vor dem Verzehr mit Puderzucker bestreuen.

Winter

 

 

Quarkplunder

Blätterteig-Quarkplunder

 

Für 12 Stück

2 Rollen Blätterteig
½ Zitrone (2 kräftige Spritzer)
500 g Magerquark
1 Ei
100-150 g Zucker (je nach Geschmack)
 ½ TL gemahlene Vanilleschote (ersatzweise Mark einer
Vanilleschote)
1 Pck. Sahnepuddingpulver

Finish: Feigenmarmelade oder Aprikosenkonfitüre
ggf. Puderzucker

Aus dem Blätterteig 12 Quadrate schneiden.  Alle restlichen Zutaten mit dem Mixer vermischen.  Ca. 1 – 1,5 EL der Quarkmischung in die Mitte jedes Quaders legen, die Ecken nach oben ziehen und fest zusammendrücken, so dass kleine Täschchen entstehen. Im vorgeheizten
Ofen bei 170 Grad Umluft ca. 20-30 Minuten backen.  Aus dem Ofen nehmen, sofort mit der Marmelade bestreichen und mit Puderzucker bestreuen.

 

Winterfeld

 

Blätterteigschnecken

 

Kleine Blätterteigschnecken

 Für 4 Personen

½ Blätterteigrolle ausrollen
1 TL Butter schmelzen und auf dem Blätterteig verstreichen.
2-3 EL gemahlene Mandeln mit
2-3 EL braunem Zucker und
½ TL Zimt vermischen und auf dem Blätterteig gleichmäßig verstreuen.
Den Teig zu einer Rolle zusammenrollen, in kleine Stücke schneiden und im Ofen
bei 170 Grad ca. 15 Minuten backen (bis der Teig goldgelb ist). Vor dem Verzehr mit Puderzucker bestreuen und genießen.

 

Winterlandschaft
Winterlandschaft
So, ich übe mich dann mal weiter im Warten … und was macht Ihr so?

10 Comments

  1. Endlich sehnt sich auch mal jemand nach Schnee. Hier bekomme ich nur überall zu hören, dass endlich der Frühling kommen soll. Aber wir haben doch Januar und nicht April.

    Die Blätterteigschnecken haben es mir echt angetan. Das ist ja ein super einfaches Rezept und bestimmt richtig lecker. Wird nachgebacken. Ich könnte mir vorstellen, dass es auch noch super lecker wäre, ein bisschen Apfelmus oder einen geriebenen frischen Apfel mit einzurollen.

    Viele Grüße
    Pauline :)

    • Hallo liebe Pauline :),
      da hast Du definitiv mit allem Recht! Genau! Wir haben Winter! Der Frühling kann noch warten!!! Und das mit dem Apfel … das ist perfekt. Ich habe auch (ohne die Mandeln) das ganze mit Birnen ausprobiert. Das war auch suuuuuuper lecker!
      Viel Spaß beim Ausprobieren und ganz liebe Grüße –
      Mariola

  2. Och, ich finde den Winter im Moment ganz gut:) Das leigt warscheilich daran, dass das Kind immer jammert, wenn es zu kalt ist, egal wie warm man es einpackt. Das schlägt auf die Stimmung:) Aber Deine Blätterteigrezepte kann man ja immer essen, die sehen toll aus.

    • Dankeschön ♥ und jaaaa, die gehen IMMER :))) Und lass dich vom Kind nicht aus der Ruhe bringen … immer schön mit Blätterteig füttern :)))). Und mit viiiiiel Gemüse natürlich auch … 😉
      Ganz liebe Grüße
      Mariola

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *