Der „lauter heiße Tipps“ – Post

Aprikosen-Rosmarin-Plätzchen
Nee, das hätten heute wirklich keine drei Posts werden können. Irgendwie passen die Themen nämlich ziemlich gut zusammen, obwohl es eigentlich zu viele sind, um sie vernünftig in einer Überschrift unterzubringen … außerdem … ist vernünftig ab und an doch ziemlich langweilig 😉 … . Also, legen wir los!

Heute möchte ich Euch eine sehr kreative Geschenkeplattform vorstellen, von der Ihr womöglich so kurz vor Weihnachten profitieren könntet. Irgendwann im Juli bin ich vom Redaktionsteam der DIY-Geschenkideenbox gefragt worden, ob ich mit ihnen kooperieren möchte. Sie hätten an meinem Käsechips-Rezept (hier) einen Narren gefressen :) und würden es gern in ihr neues Programm „Lecker schenken – Geschenkideen aus der Küche“ aufnehmen wollen, an dessen Umsetzung sie gerade bastelten. Hierbei würde es sich um ein interaktives Tool handeln, mit dem Koch- und Backbegeisterte die tollsten essbaren Geschenkideen präsentiert bekommen. Mein eigenes Rezept würde von einer Designerin liebevoll im Rezeptbuchformat aufbereitet und den Lesern kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.

 http://www.erlebnisgeschenke.de/lecker-schenken/
Lecker Schenken – Geschenkideen aus der Küche
 Als ich ein aufbereitetes Beispielrezept sah, war ich nicht nur von dem Design sondern auch von der Idee sehr angetan und entschied mich für ein klares „Ja, ich bin dabei“. Die Zusammenarbeit mit dem sympathischen Team verlief wunderbar unkompliziert und das Ergebnis finde ich mehr als gelungen. Was meint Ihr? Schaut Euch da mal um, vielleicht befindet sich dort gerade die perfekte Idee für Euer optimales Weihnachtsgeschenk :). Und falls Ihr selbst auch einen eigenen Blog betreibt und eine Rezeptidee habt, die sich gut zum Verschenken eignen würde, dann schreibt das den Mädels vom Geschenkideenteam unter info@erlebnisgeschenke.de. Sie werden sich bestimmt freuen!

Und nun zu meiner eigenen kleinen Lecker-Schmecker-Advent-Geschenkidee, die ich aus einem tollen Weihnachtsplätzchenbuch habe, das ich Euch ebenfalls guten Gewissens empfehlen kann. Hier gibt es wunderbare Plätzchenrezepte zu einem absolut annehmbaren Preis: „Weihnachtsplätzchen – himmlisch lecker und bezaubernd süß“. Das tolle Büchlein ist im Gräfe und Unzer Verlag erschienen, besser bekannt als GU-Verlag. Ich bin in meinem Bio-Supermarkt darauf gestoßen und lege es mittlerweile nicht mehr aus der Hand. Da gibt es neben dem Rezept, dass ich Euch heute verraten werde, auch ganz tolle andere Dinge zu backen, z. B. die Matcha-Bärentatzen oder die Pistazien-Sablés oder die Gewürzschnecken oder … :) … Wenn Ihr also auf der Suche nach etwas „anderem“ seid, dann ist das kleine Büchlein genau richtig für Euch.

Ausprobiert habe ich daraus u. a. die Aprikosen-Rosmarin-Plätzchen. Absolut lecker im Geschmack. Sie gingen weg, wie heiße Semmel!

aprikosen-rosmarin-plätzchen

 

Aprikosen-Rosmarin-Plätzchen

Für ca. 30 Stück

1/2 Bio-Zitrone
50 g getrocknete Aprikosen
2 TL frisch gehackter Rosmarin
60 g weiche Butter
65 g Zucker
Salz
1 Ei
80 g Mehl
50 g Polenta-Grieß
1 TL Backpulver

2 TL Aprikosenkonfitüre (zur Deko)

Zitronenschale abreiben und Saft auspressen. Die Aprikosen in sehr kleine Würfel schneiden und mit dem Zitronensaft vermengen. Rosmarin waschen, trocken schütteln und fein hacken. Restliche Zutaten miteinander verrühren, die Aprikosenwürfel abtropfen lassen und hinzufügen. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech in kleinen Häufchen verteilen und bei 200 Grad (Umluft) ca. 12 Minuten backen. Danach abkühlen lassen. Die Konfitüre in einem Topf erhitzen und auf die Plätzchen streichen. Mit Rosmarinnadeln garnieren und dann genießen – vorzugsweise auf kleinen Schaschlik-Spießen :) !

 

Ich wünsche Euch einen tollen Tag!

 

Aprikosen-Rosmarin-Plätzchen

 

 

2 Comments

    • Vielen Dank, meine süße und liebe Manuela! Dabei musste diesmal alles so schnell gehen. Es war quasi ein Express-Shooting und Express-Geschreibsel vor einem Termin, den ich nicht verschieben konnte. … Irgendwie habe ich derzeit das Gefühl, die Tage haben zu wenig Stunden!!! Hiiiilfe!!!
      Ganz liebe Grüße
      Mariola

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *