Happy Halloween! Heute mit einigen Deko- und DIY-Ideen

Happy Halloween
Wenn Halloween vor der Tür steht, werden die Kids zu Hause meistens ziemlich unruhig. Dieses Jahr sind sie es ganz besonders, denn aufgrund von Renovierungsarbeiten kommen wir hier gar nicht richtig zu unserem jährlichen Gruselspaß. 

Halloween with Madame Tam Tam
Deshalb hieß es auch vor einigen Tagen vorwurfsvoll: „Maaaan, Mama! Dieses Jahr haben wir kaum etwas für Halloween gemacht“. „Jaaa, schon! Aber wir haben dieses Jahr auch ganz viele andere Sachen zu tun“. „Na und? Jetzt komm schon! Lass uns was machen!“ Und da ich nur selten dem Wunsch nach Kreativität widerstehen kann, haben wir uns gemeinsam an ein bisschen Halloweendeko gemacht.

Halloween with Madame Tam Tam
Deshalb können wir Euch heute den mit Moos bewachsenen Kopf eines Grafen auf einem  Silberteller präsentieren. 
Halloween with Madame Tam Tam

Easy-Peasy-DIY:  Moosbewachsener Graf Schwarzeck von Rabenstein
Was Ihr dafür brauchen werdet:
1 Styroporkopf 
Heißklebepistole 
5 Heißklebe-Patronen
Moos
1 große Schere
Am besten Ihr arbeitet Euch immer von einer 4 x 4 cm Fläche zur nächsten vor. Erst das Wachs auf diese Fläche auftragen, dann schnell das Moos darauf kleben. Die nächste Fläche Wachs direkt daneben auftragen und wieder mit dem Moos bekleben u.s.f. bis der Kopf vollständig abgedeckt ist. Wenn Ihr mit dem Bekleben fertig seid, stutzt den Kopf an den Stellen mit der Schere zurecht, die einiger Ausprägung bedrüfen, z. B. im Bereich der Nase, Augen und am Mund. Ich habe den Kopf überall zurecht geschnitten, so dass eine ebene Fläche entstanden ist. Das ist aber nicht zwingend notwendig. Schaut Euch einfach an, wie Euer Moosmann insgesamt aussieht und wie zufrieden Ihr mit seinem Erscheinungsbild seid. 
Ähnlich wie mit dem Kopf, bin ich auch mit einer Styroporhand verfahren. Hier muss man nur etwas vorsichtiger im Bereich der Finger arbeiten. Die Vorgehensweise ist aber die Gleiche. 
Um den Gruseleffekt zu erhöhen, könnt Ihr anschließend den Kopf und die Hand mit Spinnweben und Spinnen dekorieren.
Halloween with Madame Tam Tam
Dieses Jahr war mir auch nach einer Art „Versuchslabor“ zumute. Deshalb habe ich in meiner Zauberkiste gekramt und allerlei Zeug gefunden, wie eine alte Spritze aus Glas, Zahnarztuntensilien, ein Frischeglas von Vanilleschoten habe ich zu einem Reagenzglas mit Vampirblut und prähistorische Haifischzähne zu Vampirzähnen umgewandelt. 
Halloween with Madame Tam Tam
Zusammen mit einem alten Buch, liefern alle Utensilien eine Einladung zu einer „Unterblichkeit-Experimentierstunde“. Die jeweiligen Zutaten stehen auf einem Informationsblatt. 
Halloween with Madame Tam Tam

Manch eine alte Fotografie trägt auch zu einem Gruseleffekt bei. Finden könnt Ihr solche Karten auf Flohmärkten oder auf ebay.
Halloween

Ich wünsche Euch ein  VERY  HAPPY  HALLOWEEN !!!

… und lasst Euch von niemandem beissen ;)))) …

Halloween

P. S.: Das große Kopf-Bild im Hintergrund ist von Cavallini Papers

4 Comments

    • Oh toll! Ich schaue mir Dein Tutorial auch gleich an :))).
      Das Spinnennetz, das ist so ein ganz normales, gekauftes Spinnennetz. Bekommst Du momentan überall. Von diesem ganzen Klumpen habe ich mit der Schere ein kleines Stück abgeschnitten (ca. 10 x 5 cm), dann ganz fein auseinandergezogen und vorsichtig über die Deko gestülpt. Das ist alles.
      Und was die Zeit angeht, na ja, man schiebt dann schon mal 'ne Nachtschicht, zwar nicht beim Fotografieren, aber beim Basteln und dekorieren, Bilder auswählen etc. :)
      Liebe Grüße … und jetzt ab zu Dir :)))
      Mariola

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *