Prague By Night


Kaum eine Stadt entfaltet so ihren Charm bei Nacht wie Prag! Sie ist so perfekt ausgeleuchtet, dass ich sorgenfrei behaupten kann, es reicht komplett aus, sie bei Nacht zu sehen und zu erkunden :). Na ja, fast! 

Das erste Bild zeigt Euch einen Teil der wunderschönen Karlsbrücke. Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wie voll diese prächtige Brücke noch mitten in der Nacht ist. Ich habe das Gefühl, dass die vielen Menschenströme, die tagsüber die Stadt belagern, Nachts kein bisschen müde sind und kulinarisch gestärkt, den zweiten Anlauf wagen. 
Auch das folgende Bild gehört noch zur Karlsbrücke. Es ist der rechte Teil, der auf dem obigen Foto nicht mehr raufgepaßt hat. Die Moldau ist schlicht und einfach zu breit für meine Linse! Irgendjemand muss ja schließlich schuld daran sein, wenn die Fotos nicht so werden, wie ich’s gern hätte ;).

Insgesamt ist Prag bei Nacht sehr gemütlich. Es gibt so viele schöne, kleine,
heimelige Lädchen, Cafés und Restaurants, die es einem sehr schwer machen,
einfach dran vorbeizuschlendern. 
Hier wird jedes noch so kleine Detail durch Licht in Szene gesetzt und wunderbar zur Geltung gebracht. Nicht nur deshalb ist diese Stadt ein großartiges Erlebnis sowohl am Tag als auch in der Nacht.
Insgesamt haben wir nur ein Bruchteil dessen gesehen, was wir uns vorgenommen haben. Prag hat für seine doch eher kleine Größe ein riesiges kulturelles Angebot. Ich wäre bspw. so gern in eine Vorstellung der „Laterna Magica“ gegangen. Die Laterna Magica ist eine Art Zauberzirkus, deren Besuch wir auf den nächsten Aufenthalt verschieben mußten. Es gab einfach zu viel zu sehen und viel zu wenig Zeit  … .
Ich persönlich denke, dass die sympatischen Prager eine ganz spezielle Einstellung zum Leben haben und dasselbige stets mit einem schelmischen Augenzwinkern betrachten. Auch Ihr Angebot – egal welcher Art – hat diesen Augenzwinkereffekt und damit auch einen gewissen Charm und Witz. So könnt Ihr z. B. auf dem Love-Tester ganz umsonst heraus finden, wie HOT ihr wirklich seid ;).  Ich verspreche Euch – Ihr werdet aus dem Lachen nicht mehr heraus kommen! Wo der ist? Ha! Findet es selbst heraus! 
Auch bekannte Größen, ob nun Charlie Chaplin, Harry Potter, Franz Kafka, Alfons Mucha und viele andere kleinen und großen Berühmtheiten findet man hier in der einen oder anderen Variante vor. 
 
Unsere Kids schleppten mich in das „Museum of Torture“ – oder war das eher andersrum … äh … Na jedenfalls machten wir plötzlich eine Zeitreise durch. Direkt aus dem Straßen- und Touristentrubel des 21 Jh. raus und in das tiefste mittelalterliche Kerkerdasein rein. Welch ein Tapetenwechsel! Das alles wirkte so echt, dass wir da ganz schnell wieder raus wollten. … Hah! Was sind wir doch für Helden :)
So, und jetzt mache ich das Licht aus und wünsche Euch eine Gute Nacht! Bis bald Ihr Lieben! 
Eure 
Madame Tam Tam

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *